Eurovision Song Contest
2014
Teilnehmer
Kroatien 2009
Platz 18
Igor Cukrov feat. Andrea
"Lijepa Tena"
 
 Eurovision Song Contest 
  2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Ergebnis   Teilnehmer   Live aus Kopenhagen
 


ESC 2017 Finale PostTed:
1. Italien
2. Belgien
3. Portugal
4. Bulgarien
5. Frankreich
Stand: 20.06. 13:56
Wertungen: 61
Hier online werten!


ESC 2017 1.Semi PostTED:
1. Finnland
2. Portugal
3. Moldawien
4. Schweden
5. Belgien
Stand: 20.06. 13:50
Wertungen: 60
Hier online werten!


ESC 2017 2.Semi PostTED:
1. Estland
2. Bulgarien
3. Ungarn
4. Israel
5. Norwegen
Stand: 20.06. 13:53
Wertungen: 55
Hier online werten!












Finale am Samstag, 10.05.2014

Halbfinale 1 am Samstag 06.05.2014
Halbfinale 2 am Samstag, 08.05.2014

ESC 2014 in Kopenhagen
B & W Hallerne

 
Nach dem Sieg von Emmelie de Forest in Malmö wird der Eurovision Song Contest 2014 in Dänemark ausgetragen.  Als Austragungsort des Eurovision Song Contest 2014 wurden am 2. September die
B & W Hallerne
in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen bekanntgegeben.

Die alte ehemalige Werft- und Industrieanlage "B&W Hallen" im Hafen ist ein sehr populärer, für Fernsehproduktionen aber bisher wenig erprobter Veranstaltungsort.

Teilnehmer 2014:

37 Länder werden am ESC 2014 teilnehmen.
Anmeldeschluss war der 22. November, bis zum 7. Januar (ursprünglich 15.12.) konnten Anmeldungen aber noch wieder zurückgezogen werden, ohne dass "Strafgebühren" anfielen.

Mit 37 teilnehmenden Ländern verzeichnet der ESC 2014 die geringste Teilnehmerzahl seit 2006, als ebenfalls 37 Länder am Start waren. Es sind aber letztendlich mehr Teilnehmer als viele Fans aufgrund der Finanzkrise in Ost- und Südeuropa befürchtet hatten.

Kroatien, Serbien, Bulgarien und Zypern haben ihre Teilnahmen abgesagt.
Eine Rückkehr zum ESC haben die Türkei, Bosnien-Herzegowina, Luxemburg, Andorra, Monaco, Tschechien, die Slowakei und wenig überraschend auch Marokko für 2014 abgesagt. Die alljährlich angekündigte Premiere Liechtensteins beim ESC wird es auch 2014 nicht geben. Auch der Kosovo wird 2014 noch nicht dabei sein.

Am 20. Januar wurde in Kopenhagen ausgelost welche Länder beim Eurovision Song Contest 2014 in welchem der beiden Semifinals antreten.

Dazu wurden die Teilnehmer auf sechs verschiedene Lostöpfe verteilt um ein mögliches Nachbarschaftsvoting vorzubeugen. Zusätzlich wurde ausgelost ob die Teilnehmerländer in der oberen oder unteren Hälfte des Semifinals starten.

Dänemarks Nachbarländer Schweden (1. Halbfinale) und Norwegen (2.Halbfinale) waren schon vorab gesetzt, um eine "faire und ausreichende Ticketverfügbarkeit" sicherzustellen. Israel war ebenfalls vorher bereits dem zweiten Halbfinale zugeteilt, um einem Feiertag auszuweichen.

Die endgültige Startreihenfolge wurde in diesem Jahr vom dänischen TV Sender (DR) in Abstimmung mit der EBU festgelegt und  für die beiden Semifinals am 25.3.14 bekannt gegeben.

Die Startposition der BIG-5-Länder Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien in der ersten oder zweiten Hälfte des Finals wird in deren jeweiligen individuellen Pressekonferenzen in Kopenhagen ausgelost.  Die endgültige Startreihenfolge des Finals wird nach den Semifinals am 9.Mai festgelegt.

Als einzige Ausnahme wurde für Gastgeber Dänemark bereits die Startnummer 23 im Finale ausgelost (um keinen Verdacht der Bevorzugung Dänemarks durch DR bei der Startplatz-Zuordnung aufkommen zu lassen)

Abstimmung der BIG5 und Gastgeber Dänemark:
Abstimmungsberechtigt in Halbfinale 1 sind Frankreich, Spanien und Dänemark
Abstimmungsberechtigt in Halbfinale 2 sind Deutschland, Italien und Großbritannien

Über die jeweiligen Länder-links erfahrt ihr alle Details zu den nationalen Vorentscheidungen und findet Ihr die links zu den Videos der Beiträge oder Ihr geht für die Videos auf die Videoplaylist von eurovision.tv

Teilnehmer 1. Semifinale am 06.05.2014
Startnr.   Land Interpret Titel TV-Link
1 Armenien Aram Mp3 Not Alone ARMTV
2 Lettland Aarzemnieki Cake To Bake LTV
3 Estland Tanja Mihhailova Amazing ERR
4 Schweden Sanna Nielsen Undo SVT
5 Island Pollapönk No Predjudice RÚV
6 Albanien Herciana Matmuja One Night's Anger RTSH
7 Russland Tolmachevy Sisters Shine RTR
8 Aserbaidschan Dilara Kazimova Start A Fire Ictimai TV
9 Ukraine Maria Yaremchuk Tick-Tock NTU
10 Belgien Axel Hirsoux Mother een
11 Moldawien Cristina Scarlat Wild Soul TRM
12 San Marino Valentina Monetta Maybe SMRTV
13 Portugal Suzy Quero ser tua RTP
14 Niederlande The Common Linnets Calm After The Storm AVRO/TROS
15 Montenegro Sergej Cetkovic Moj svijet RTCG
16 Ungarn Andras Kállay-Saunders Running MTV


Teilnehmer 2. Semifinale am 08.05.2014
Startnr.   Land Interpret Titel TV-Link
1 Malta Firelight Coming Home TVM
2 Israel Mei Finegold Same Heart IBA
3 Norwegen Carl Espen Silent Storm NRK
4 Georgien The Shin & Mariko Ebralidze Three Minutes To Earth GPB
5 Polen Donatan & Cleo My Slowiane TVP
6 Österreich Conchita Wurst Rise Like a Phoenix ORF
7 Litauen Vilija Matačiūnaitė Attention LRT
8 Finnland Softengine Something Better YLE
9 Irland Can-linn feat. Kasey Smith Heartbeat RTÉ
10 Weißrussland Teo Cheesecake BTRC
11 Mazedonien Tijana Dapcevic Tamu kaj sto pripagam MRT
12 Schweiz Sebalter Hunter of Stars SF
13 Griechenland Freaky Fortune feat. Risky Kid Rise Up ERT
14 Slowenien Tinkara Kovac Spet / Round And Round RTVSLO
15 Rumänien Paula Seling & Ovi Miracle TVR


Teilnehmer Finale am 10.05.2014
Startnr.   Land Interpret Titel TV-Link
1 Ukraine Maria Yaremchuk Tick-Tock NTU
2 Weißrussland Teo Cheesecake BTRC
3 Aserbaidschan Dilara Kazimova Start A Fire Ictimai TV
4 Island Pollapönk No prejudice RÚV
5 Norwegen Carl Espen Silent Storm NRK
6 Rumänien Paula Seling & OVI Miracle TVR
7 Armenien Aram Mp3 Not Alone ARMTV
8 Montenegro Sergej Cetkovic Moj Svijet RTCG
9 Polen Donatan & Cleo My Słowianie TVP
10 Griechenland Freaky Fortune feat. RiskyKidd Rise Up ERT
11 Österreich Conchita Wurst Rise Like a Phoenix ORF
12 Deutschland Elaiza Is It Right ARD/NDR
13 Schweden Sanna Nielsen Undo SVT
14 Frankreich Twin Twin Moustache France 3
15 Russland Tolmachevy Sisters Shine RTR
16 Italien Emma La mia città RAI
17 Slowenien Tinkara Kovač Round and round RTVSLO
18 Finnland Softengine Something Better YLE
19 Spanien Ruth Lorenzo Dancing In The Rain RTVE
20 Schweiz Sebalter Hunter of Stars SF
21 Ungarn András Kállay-Saunders Running MTV
22 Malta Firelight Coming Home TVM
23 Dänemark Basim Cliche Love Song DR
24 Niederlande The Common Linnets Calm After The Storm AVRO/TROS
25 San Marino Valentina Monetta Maybe SMRTV
26 Großbritannien Molly Children Of The Universe BBC
 
OGAE Germany e.V.