Newsforum
VE Schweden 2009
Platz 9
Emilia
"You're my world"
 

OGAE - Termine
Regionaltreffen Berlin 06.01.2018
OGAE Clubtreffen München 20.01.2018

ESC 2018 - Termine
 HF1 Albanien 21.12.
 HF2 Albanien 22.12.
 VE Albanien 23.12.
 VR1 Ungarn 20.01.
 VR2 Ungarn 27.01.
 VR1 Schweden 03.02.
 VE Malta 03.02.
 VR3 Ungarn 03.02.
 VE Schweiz 04.02.
 VR1 Sanremo 06.02.
 VR2 Sanremo 07.02.
 VR3 Sanremo 08.02.
 VR4 Sanremo 09.02.
 Finale Sanremo 10.02.
 HF1 Island 10.02.
 VR2 Schweden 10.02.
 HF1 Estland 10.02.
 HF1 Ukraine 10.02.
 VE Dänemark 10.02.
 HF1 Ungarn 10.02.
 VE Rumänien 11.02.
 HF2 Ungarn 17.02.
 VR3 Schweden 17.02.
 HF2 Ukraine 17.02.
 HF2 Estland 17.02.
 HF2 Island 17.02.
 VR4 Schweden 24.02.
 VE Ungarn 24.02.
 VE Ukraine 24.02.
 VR5 Schweden 03.03.
 VE Estland 03.03.
 VE Island 03.03.
 VE Finnland 03.03.
 VE Portugal 04.03.
 VE Schweden 10.03.





Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
31.01.2017      Die Auslosung der Halbfinals

Die erste wichtige Entscheidung zum ESC 2017 ist gefallen: die Einteilung der beiden Halbfinals.
Bei dieser Auslosung ging es wie in den vergangenen Jahren allerdings nicht um die genaue Startnummer sondern nur darum, welches Land in der jeweils ersten oder zweiten Hälfte eines Halbfinals antritt.
Die genaue Startnummer wird erst später von der zuständigen ukrainischen Fernsehredaktion vergeben, sobald alle Lieder feststehen.

Die Zuordnung zu den Halbfinals findet Ihr auf unserer Übersichtsseite 2017

eingestellt von: Frank Albers

30.01.2017      Logo und Motto des ESC 2017

"Celebrate Diversity" (was sich etwas wage mit "Feiert die Vielfalt" übersetzen lässt) ist das Motto des ESC 2017. Die ukrainischen Gastgeber wollen damit die kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt und Schönheit Europas auf alle Ebenen und in all ihren Facetten betonen, die vereint wird in Musik.
Das Logo stellt ein "Namysto" dar, ein traditionelles ukrainisches Schmuckstück, das zugleich ein schützendes Amulett als auch ein Symbol für Schönheit und Gesundheit ist. Die Kombination des Namysto mit hellen Farben und Mustern soll die Tradition mit der Moderne verbinden.

eingestellt von: Frank Albers

28.01.2017      Norma John singen für Finnland 2017

Die finnische Vorentscheidung UMK zum ESC 2017 brachte ein überraschendes Ergebnis: Es gewann das Duo Norma John mit seiner dunklen Indi-Pop-Ballade "Blackbird".
Das Duo Norma John besteht aus der Sängerin Leena Tirronen und dem Pianisten Lasse Piirainen, die das Lied auch gemeinsam geschrieben haben.
Sie gewannen sowohl das Televoting als auch das internationale Juryvoting.

Zweite wurde die Sängerin Zühlke mit "Perfect Villain", Ditte die im Vorfeld im Internet von den Fans hochfavorisierte Emma mit "Circle Of Life", die live eine eher schwache Perfomance ablegte.
Weitere Infos und Videos findet Ihr auf unserer Finnland-Seite.



eingestellt von: Frank Albers

28.01.2017      Lucie Jones singt für Großbritannien

Die Vorentscheidung des Vereinigten Königreichs für den ESC 2017 ging am Freitagabend im Londer Apollo Hammersmith Theater in London über die Bühne. Es gewann die 25jährige Waliserin Lucie Jones mit ihrer Ballade "Never Give Up On You".

Das Lied wurde von einer Autorengruppe geschrieben, zu der auch die ESC-Siegerin von 2013, Emmelie de Forest, gehört, die am 21. Januar noch auf der Bühne beim OGAE-Clubtreffen in München stand.

Lucie Jones wurde einem größeren Publikum in Großbritannien durch ihre Teilnahme am sechsten Jahrgang von The X Factor bekannt, wo sie den irischen Vertretern von 2011 und 2012, Jedward, unterlag. Im Anschluss daran startete sie eine Musical- und Schauspielkarriere und war u.a. in den West End-Produktionen  "Les Miserables", "Ghost The Musical" und "Rent" zu sehen.

Mehr Informationen zur britischen Vorentscheidung "Eurovision: You Decide 217" findet Ihr auf unserer Großbritannien-Seite.



eingestellt von: Frank Albers

26.01.2017      Halbfinal-Auslosung am 31. Januar live aus Kiew

Die Auslosung der Halbfinals zum ESC 2017 wird am 31. Januar um 11 Uhr in der Säulenhalle des Rathauses von Kiew vorgenommen werden. Wie in den vergangenen Jahren wird allerdings nur die Position in den Halbfinals (1. Starterhälfte / 2. Starterhälfte), nicht aber der genaue Startplatz ausgelost werden. Um das sogenannte "Nachbarschafts-Voting" ein wenig einzudämmen, werden die Länder auf verschiedene Töpfe aufgeteilt werden, aus denen gezogen wird. Dem Antrag des Schweizer Fernsehens, im 2. Halbfinale antreten zu dürfen, wurde von den Organisatoren bereits zugestimmt.
Im 1. Halbfinale werden 18 Länder an den Start gehen, im 2. Halbfinale 19 Länder.

Über die Halbfinalauslosung hinaus wird auch ausgelost werden, wer von den BIG-5 und Gastgeber Ukraine in welchem Halbfinale abstimmungsberechtigt sein wird. Dem Antrag der ARD, im zweiten Halnfinale abstimmen zu können, wurde ebenfalls bereits zugestimmt.

Vor der Auslosung-Zermonie wird es noch zur feierlichen Übergabe der ESC-Insignien der Gastgeberstadt von Stockholm an Kiew kommen. Stockholm wird dabei von der Präsidentin des Stadtrates, Eva-Louise Erlandsson und die Stadt Kiew von Bürgermeister Vitaly Klitschko vertreten werden.

Verfolgen könnt Ihr die Zeremonie und die Auslosung am 31.1. ab 11 Uhr live auf YouTube

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: NPTRCU

23.01.2017      Das OGAE Clubtreffen 2017 - La fiesta termino

Es war eine rauschende Ballnacht.
Danke an unsere großartigen Gäste des großen OGAE Clubtreffens in München:
Die Siegerin des ESC 2013 Emmelie de Forest, Linda Martin, Siegerin des ESC 1992, ManuElla, die Vertreterin Sloweniens 2016, Linda G. Thompson von "The Hornetts", den Zweitplatzierten der deutschen Vorentscheidung 1981 und Joe & Jake, die Vertreter Großbritanniens 2016 in Stockholm

Und ein ganz besonders großer Dank an unser fantastisches Publikum!
Wir sehen uns wieder am 20. Januar 2018


Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze
Alle Infos zum Programm 2017 findet Ihr hier

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: Sigi Doppler

21.01.2017      Tako Gachechiladze für Georgien 2017

Mit der bombastischen Ballade "Keep The Face" gewann Tako Gachechiladze die georgische Vorentscheidung und wird Georgien beim ESC 2017 in Kiew vertreten. In einer Mammutshow mit 25 Beiträgen, die live auf der Philharmonischen Konzertsaal in Kiew übertargen wurde, setze sich Tako souverän durch.
Mehr Informationen findet Ihr auf unserer Georgien-Seite



eingestellt von: Frank Albers

21.01.2017      Naviband für Weißrussland 2017

Das Duo Naviband gewann die weißrussische Vorentscheidung und wird Weißrussland mit dem Titel "Historyja majho zyccia" vertreten. Die Entscheidung fiel in einer 50/50-Mischung aus Jury und Televoting. Insgesamt 13 Beiträge standen zur Wahl.
Mehr Informationen findet Ihr auf unserer Weißrussland-Seite

eingestellt von: Frank Albers

20.01.2017      Die Teilnehmer der deutschen Vorentscheidung

Vertreterinnen und Vertreter“ von NDR und Raab TV sowie „musikalische Experten“ (darunter Wolfgang Dalheimer von den Heavytones) haben entschieden. Aus 2000 Bewerbern sind ganze fünf Talente herausgesucht worden, um am 9. Februar in der Sendung „Unser Song 2017“ - den Ort, respektive das Land hat man aus der Titelmarke diesmal weggelassen - um den Flugschein nach Kiew wettzusingen. Der NDR hat sich, was die Lieder angeht, auf das früher selbstverständliche Prinzip zurückbesonnen, dass eigens für den Contest komponierte Songs zu interpretieren sind. 
Über das gefundene Talent-Quintett jubelt ARD-Unterhaltungskoordinator (und Chef der NDR-Fikton und -Unterhaltung) Thomas Schreiber ganz altgriechisch-euphorisch: „Heureka - Unser Team freut sich“. Es seien „spannende“ Kandidaten gefunden worden, die sehr unterschiedlich seien, konstatiert er. Es handelt sich um Axel Maximilian Feige (28) aus Hamburg, Felicia Lu Kürbiß (21) aus Freilassing, Helene Nissen (20) aus Hollingstedt, Isabella „Levina“ Lueen (25) aus Berlin und Yosefin Bouhler (21), Kölnerin aus Stockholm. Der ursprünglich ausgewählte Wilhelm „Sadi“ Richter (19) aus Dortmund musste zurückziehen und wurde durch Yosefin ersetzt.

Abstimmungsberechtigt ist allein das Fernsehpublikum der ARD. Die Jury, bestehend aus Lena, Tim Bendzko und Florian Silbereisen, kommentiert die Aufrtitte, entscheidet aber nicht mit. Über die Eurovisions-App können auch Zuschauer aus dem Ausland, wie es heißt, „ihre Favoriten benennen“ und bilden somit ein „europäisches Stimmungsbarometer“. Die Vorentscheidungsshow wird drei Stunden lang sein und - natürlich! - von Barbara Schöneberger moderiert werden. Die Livesendung selbst ist ausverkauft, für die Generalprobe gibt es allerdings noch Karten. Näheres über die Kandidaten erfahrt ihr auf unserer Deutschland-Seite und in der nächsten EURO-VOICE.
(Text: Reinhard Ehret)

eingestellt von: Frank Albers

31.12.2016      Guten Rutsch ins neue Jahr 2017

Mit Silvesterimpressionen vom Majdan in Kiew wünschen wir Euch allen einen guten Rutsch hinüber in ein hoffentlich friedvolles Jahr 2017, eine mitreißende neue ESC-Saison im Zeichen grenzenloser europäischer Verständigung und natürlich einen begeisternden Song Contest in Kiew im Mai.

Euer
OGAE-Team

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: newyearseveeventsparty.com

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.