Newsforum
Dänemark 1965
Platz 7
Birgit Bruel
"For din skyld"
 


ESC 2017 PreTED:
1. Italien
2. Belgien
3. Estland
4. Frankreich
5. Portugal
Stand: 25.04. 00:02
Wertungen: 144
Hier online werten!







Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
29.04.2016      So sieht die deutsche Jury 2016 aus

Das ist die deutsche Jury für den Eurovision Song Contest 2016: Sarah Connor und Anna Loos (zwei echte Pop-Größen unseres Landes) Namika (mit "Lieblingsmensch" letztes Jahr eine sehr erfolgreiche Newcomerin) und die "The-BossHoss"-Mitglieder Alec Völkel und Sascha Vollmer, die zuletzt mit dem Album "Dos Bros" bei uns und in Österreich an die Chartspitze stürmten. ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber sagt zu seiner Jurytruppe: "Fair und professionell, eigensinnig und durchaus kontrovers - so stelle ich mir die inhaltlichen Diskussionen zwischen unseren wunderbaren Jurymitgliedern vor. Das deutsche ESC-Team ist sehr stolz und dankbar, eine so hochkarätige und vielseitige Jury an Bord zu wissen. Und durch das neue Abstimmungsverfahren zählen die 12 Punkte der Jury jetzt zum ersten Mal extra!" - Immerhin ist es diesmal eine reine Popstar-Formation aus dem Rampenlicht der Musikbranche. Na dann... Wir sind gespannt.

eingestellt von: Reinhard Ehret

28.04.2016      Karlspreis für den Eurovision Song Contest

Große Ehre für den ESC: Heute wird dem Eurovision Song Contest in Aachen der Internationale Karlspreis verliehen
Mit der Vergabe der 16. Karlsmedaille für die europäischen Medien an den Eurovision Song Contest wird die hohe Bedeutung des Song-Wettbewerbs als Medienereignis, das rund 200 Millionen Zuschauer zusammenführt, gewürdigt. Ihnen wird alljährlich vor Augen geführt, was ein „gemeinsames Europa“ wirklich bedeuten könnte: ein Grenzen überschreitendes Europa, in dem Unterschiede als Bereicherung erlebt werden. Die Laudatio hält Björn Ulvaeus (ABBA).
Gestiftet wird der Preis vom Verein „Médaille Charlemagne pour les Médias Européens“, dem folgende Institutionen angehören: Stadt Aachen, Stadt Maastricht, Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens, Landesanstalt für Medien NRW (LfM), Film und Medienstiftung NRW GmbH, Arte – der europäische Kulturkanal, BBC World News, Deutsche Welle, EOS Entertainment GmbH, Euro News, Euro Sport S.A., der Zeitungsverlegerverband NRW sowie die Karlspreisgesellschaft

eingestellt von: Frank Albers

28.04.2016      SCC 2016: Avantasia für Deutschland

UNSER SONG FÜR ITALIEN STEHT FEST
Zweite Chance für Avantasia und "Mystery Of A Blood Red Rose"!

Das Ergebnis ist eindeutig. Mitglieder beider deutscher Eurovisionsfanclubs haben Ihre Punkte abgegeben und mit deutlichem Vorsprung den Rocksong "Mystery Of A Blood Red Rose" von Avantasia zum deutschen Beitrag für den OGAE Second Chance Contest 2016 gewählt. Das vollständige Ergebnis findet Ihr im Mitgliederbereich.
 

eingestellt von: Reinhard Ehret

28.04.2016      Die neue EURO-VOICE ist da!

... mit ausführlichen Berichten über alle Vorentscheidungen dieser Eurovisionssaison und natürlich auch über die direkt nominierten Beiträge und ihre Interpreten. Dazu gibt es zahlreiche Informationen zu Club-Aktivitäten, einen Nachruf auf Roger Cicero, eine TV-Übersicht für die "heiße Phase" im Mai, exklusive Interviews, Buch- und CD-Tipps, die Startlisten der Halbfinals, die Ausfülltabelle zum Mittippen und Mitschreiben fürs Finale am 14. Mai und vieles mehr!

eingestellt von: Reinhard Ehret

24.04.2016      Previewtreffen in München: Frankreich vorn

Das traditionelle Previewtreffen in München - im uns so vertrauten Wirtshaus zum Isartal - war so stark besucht wie noch nie zuvor: 50 Eurovisionsfans schauten sich alle Videoclips des diesjährigen Jahrgangs komplett an und bewerteten sie. Selbstverständlich wurde gefachsimpelt und über das Ergebnis von Stockholm diskutiert. Das Ergebnis dieses Previewtreffens, genauer gesagt die Top 3, sagten sogar zwei der Besucher exakt voraus. Ob die anwesenden Fachleute mit ihrer Wertung richtig lagen, erfahren wir erst im Mai. Der rumänische Beitrag lief außer Konkurrenz mit. Hier ist das Ergebnis des bayerischen Regionaltreffens: 

FINALE

1. Frankreich (280)
2. Österreich (240)
3. Russland (197)

4. Australien (196)
5. Spanien (135)
6. Mazedonien (135)
7. Italien (122)
8. Polen (116)
9. Lettland (115)
10. Deutschland (101)
11. Bulgarien (97)
12. Ungarn (90)
13. Bosnien-Herzegowina (89)
14. Zypern (88)
15. Irland (69)
16. Schweden (69)
17. Slowenien (68)
18. Ukraine (66)
19. Finnland (61)
20. Serbien (57)
21. Aserbaidschan (49)
22. Estland (49)
23. Island (48)
24. Tschechien (29)
25. Dänemark (24)
26. Großbritannien (19)

Das 1. Halbfinale endete so: 1. Österreich (371) / 2. Russland (333) / 3. Ungarn (255) / 4. Zypern (246) / 5. Island (184) / 6. Finnland (178) / 7. Aserbaidschan (163) / 8. Bosnien-Herzegowina (162) / 9. Estland (158) / 10. Tschechien (155) / 11. Niederlande (143) / 12. Kroatien (141) / 13. Malta (114) / 14. Griechenland (102) / 15. Moldau (92) / 16. San Marino (71) / 17. Armenien (44) / 18. Montenegro (18)

Halbfinale 2: 1. Australien (342) / 2. Lettland (265) / 3. Mazedonien (238) / 4. Polen (234) / 5. Bulgarien (223) / 6. Irland (202) / 7. Serbien (195) / 8. Ukraine (147) / 9. Dänemark (144) / 10. Slowenien (143) / 11. Norwegen (124) / 12. Israel (119) / 13. Schweiz (103) / 14. Litauen (99) / 15. Belgien (89) / 16. Weißrussland (87) / 17. Albanien (60) / 18. Georgien (8)

eingestellt von: Reinhard Ehret

22.04.2016      Rumänien wird vom ESC 2016 ausgeschlossen

Aufgrund nicht bezahlter Mitgliedsbeiträge in Höhe von 16 Millionen Schweizer Franken wurde der rumänische TV-Sender TVR nach mehrmaligen erfolglosen Mahnungen heute bis auf weiteres von allen EBU-Aktivitäten und -Programmen ausgeschlossen. Rumänien wird somit auch nicht am ESC 2016 in Stockholm teilnehmen, was insbesonders für den Sänger Ovidiu Anton und die vielen rumänischen ESC-Fans außerordentlich bitter sein dürfte. Da der Sender von allen Sendeangeboten der EBU zukünftig ausgeschlossen ist, wird der ESC auch nicht in Rumänien übertargen werden können.
Nebn dem ESC wird TVR auch von den EBU-Nachrichten-Produktionen und den Europäischen Sportübertragungen der EBU ausgeschlossen.
Im zweiten Halbfinale werden nach dem Ausschluss Rumäniens nun nur noch 18 Beiträge antreten, die Startreihenfolge bleibt davon unberührt.
 

eingestellt von: Frank Albers

12.04.2016      Akkreditierungen für EuroClub

Du fährst zum ESC nach Stockholm und bist OGAE-Mitglied?
Es sind wieder Akkreditierungen (sogenannte F2-Akkreditierunge) für den EuroClub beim ESC 2016 erhältlich, für die man sich zwischen dem 13 und 15. April bewerben kann.
Alle Infos was eine diese Akkreditierung beinhaltet, findet Ihr unten im link der Stadt Stockholm

Viel Erfolg und eventuell viel Spaß im EuroClub, der in diesem Jahr direkt vor dem Königlichen Schloss aufgebaut werden wird.

eingestellt von: Frank Albers

08.04.2016      Die Startreihenfolge der Halbfinals steht fest

Finnland erhält die Ehre, den ESC 2016 zu eröffnen! Die Redaktion des schwedischen Fernsehens SVT gab heute die Startreihenfolge der beiden Halbfinals bekannt. Diese wurde auch in diesem Jahr nicht ausgelost sondern von der Redaktion zusammgestellt, um eine möglichst kurzweilige Mischung von Musikstilen zu garantieren.
Finnland wird das erste Halbfinale also eröffnen und Malta es abschließen. Das zweite Halbfinale wird Lettland auf Startposition 1 erleben und Belgien wird den Abschluss bilden.



Halbfinale 1
1. Finnland
2. Griechenland
3. Moldau
4. Ungarn
5. Kroatien
6. Niederlande
7. Armenien
8. San Marino
9. Russland
10. Tschechien
11. Zypern
12. Österreich
13. Estland
14. Aserbaidschan
15. Montenegro
16. Island
17. Bosnien-Herzegowina
18. Malta



Halbfinale 2
1. Lettland
2. Polen
3. Schweiz
4. Israel
5. Weißrussland
6. Serbien
7. Irland
8. Mazedonien
9. Litauen
10. Australien
11. Slowenien
12. Rumänien
13. Bulgarien
14. Dänemark
15. Ukraine
16. Norwegen
17. Georgien
18. Albanien
19. Belgien







Einen vollständigen Überblick bekommt ihr auf unserer Teilnehmerseite 2016

eingestellt von: Frank Albers

07.04.2016      Zur neuen Punktevergabe beim ESC 2016

Zur neugeordneten Punktevergabe beim ESC kursieren derzeit divserse Gerüchte und Auslegungen im Netz. So langsam kommt aber schrittweise Klarheit ins Bild: Aus deutscher Sicht gilt zunächst einmal festzuhalten, dass Barbara Schöneberger erneut live aus Hamburg die deutschen Punkte verkünden wird. Aber an dieser Stelle geht es auch schon los: Da in diesem Jahr erstmals Jurywertung und Televoting getrennt werden, wird Barbara nur das deutsche Juryergebnis verkünden und hier auch nur die 12 Punkte. Die Punkte 1 bis 10 werden eingeblendet. Und so wird es selbstverständlich mit allen 43 Jurysprechern sein.

Die zweite Hälfte der Gesamtpunktzahl, das Televotingergebnis, wird getrennt bekannt gegeben, aber nicht mehr von den einzelnen Jurysprechern verkündet sondern als zusammengefasstes Ergebnis alller nationalen Televotingresultate von den Moderatoren Mans Zelmerlöw und Petra Mede verkündet. Allerdings auch nur von Platz 10 aufwärts zu Platz 1. Die Plätze 11 bis 26 werden nur eingeblendet.
Das Televotingergebnis wird dann mit dem Juryergebnis zusammengerechnet und daraus das Gesamtergebnis mit dem Sieger ermittelt.

In anderen Worten zusammengefasst heißt das für das Voting 2016: Zunächst werden die nationalen Juryergebnisse in Form von Einzelwertungen durch die Jurysprecher verkündet (allerdings nur die 12 Punkte, die übrigen Punkte werden eingeblendet) anschließend verkünden die Moderatoren das Televotingergebnis im Gesamtpaket von Platz 10 bis Platz 1 (die Plätze 26 bis 11 werden nur eingeblendet).
Aus den beiden gleichgewichtigen Teilergebnissen (Jury und Televoting) ergibt sich dann das Gesamtergebniss.

Wie die Inszenierung des Votings aussehen wird und ob die Spannung des bisherigen Votings erhalten bleibt (oder gar gesteigert wird) bleibt abzuwarten.
Das deutsche Televotingergebnis wird am Ende der Show von Kommentator Peter Urban für die deutschen Zuschauer bekannt gegeben und wird auch online veröffentlicht werden.

Aktualisierung:

Unser Freund Andreas Schacht fragte heute via facebook bei Sietse Bakker von der EBU nach, ob die Regelung, die Televotingplätze 11-26 tatsächlich nur einzublenden, korrekt ist.

Hier die Antwort von Sieste Bakker (8. April 2016):
"The positions 26-11 will most likely be announced faster than the top-10, to build up suspense and keep a good pace. The exact presentation is being worked on, both in terms of presentation as well as graphics. Every broadcaster will also be facilitated to allow them to show their national televote on screen at the end of the announcement of the televoting results. In this way, viewers at home will know how they have voted. These results will also be available in the app and on the website. Before people judge whether they like this or not, I would encourage everyone to experience it once first, and judge afterwards."



(Foto: NDR)
 

eingestellt von: Frank Albers

06.04.2016      Aufbau im Globen hat begonnen

Es geht los: Der Bühnenaufbau im Globen hat begonnen und wie bereits so häufig in denletzten Jahren ist auch der Schwede Ola Melzig als "Production Manager" wieder mit dabei und berichtet in einem "Daily" Blog" von den Fortschritten beim Bühnenaufbau und der Einrichtung der Licht- und Tontechnik. Für alle die den Aufbau Schritt für Schritt miterleben möchten, sei dieser link zu Olas Blog empfohlen.

Foto: Ola Melzig/M&M

 

eingestellt von: Frank Albers

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.