Newsforum
VE Litauen 2009
Platz 10
Aurelija Slavinskaitė
"Part of me"
 


ESC 2018 - Termine
 VR1 Ungarn 20.01.
 VR2 Litauen 20.01.
 HF2 Frankreich 20.01.
 VR1 Rumänien 21.01.
 VR3 Litauen 27.01.
 VE Frankreich 27.01.
 VR2 Ungarn 27.01.
 VR2 Rumänien 28.01.
 VE Spanien 29.01.
 VE Tschechien 29.01.
 VE Malta 03.02.
 VR3 Ungarn 03.02.
 VR1 Armenien 03.02.
 VR1 Schweden 03.02.
 VR3 Rumänien 04.02.
 VE Schweiz 04.02.
 VR1 Sanremo 06.02.
 VR2 Sanremo 07.02.
 VE Großbritannien 07.02.
 VR3 Sanremo 08.02.
 VR4 Sanremo 09.02.
 HF1 Ungarn 10.02.
 HF1 Island 10.02.
 HF1 Estland 10.02.
 Finale Sanremo 10.02.
 VE Dänemark 10.02.
 HF1 Ukraine 10.02.
 VR2 Schweden 10.02.
 VR4 Rumänien 11.02.
 VE Montenegro 17.02.
 VR3 Schweden 17.02.
 HF2 Island 17.02.
 HF2 Ungarn 17.02.
 HF2 Ukraine 17.02.
 HF2 Estland 17.02.
 HF1 Portugal 18.02.
 VR5 Rumänien 18.02.
 HF Moldau 22.02.
 VE Deutschland 22.02.
 VR4 Schweden 24.02.
 VE Ukraine 24.02.
 VE Ungarn 24.02.
 VE Moldau 24.02.
 VE Rumänien 25.02.
 HF2 Portugal 25.02.
 VE Weißrussland 01.03.
 VE Island 03.03.
 VR5 Schweden 03.03.
 VE Finnland 03.03.
 VE Estland 03.03.
 VE Portugal 04.03.
 VE Schweden 10.03.
 VE Norwegen 10.03.





Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
04.06.2016      Corry Brokken ist gestorben

Eine der wichtigsten Repräsentantinnen der Anfangsjahre des Grand Prix Eurovision, Corry Brokken, ist am Donnerstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Corry vertrat die Niederlande beim allerersten Grand Prix 1956 in Lugano mit "Voor goed voorbij", gewann den Grand Prix 1957 in Frankfurt mit dem Titel "Net als toen" und vertrat ihr Heimatland in drittes Mal im darauf folgenden Jahr in Hilversum als Titelverteidigerin ein weiteres Mal, wurde mit "Heel de wereld" aber leider nur Letzte.
1976 kehrte Corry Brokken in Den Haag als Moderatorin auf die ESC-Bühne zurück. Danach nahm sie für fast 20 Jahre abschied aus dem Showgeschäft, studierte Jura und arbeitete als Richterin. Erst in den 90ern nahm sie wieder ein Album auf und trat wieder öffentlich auf.



eingestellt von: Frank Albers

23.05.2016      Mitmachen beim OGAE Video Contest

Der ESC 2016 ist vorbei und wir müssen ein Jahr auf den nächsten warten.
Verkürzen wir die Wartezeit mit dem OGAE Video Contest, der auf halben Wege zum nächsten ESC entschieden wird:
Nach dem Gewinn im vergangen Jahr freuen wir uns, Euch die neue Video-Contest-Seite präsentieren zu dürfen (http://ogaevc.ecgermany.de), auf der die Saison gestartet wurde: Über 20 Länder haben sich bereits angemeldet. Wer schon dabei ist erfahrt Ihr unter „Country-Status“ und im „News“-Bereich. Auch die ersten Vorentscheidungen haben begonnen. Unter „Preselections“ findet man momentan die Auswahl aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hier ist jeder herzlich eingeladen mitzuwerten. Weitere Länder haben ihre Vorentscheidungen bereits angekündigt.
 
In den „Archives“ kann man in die Geschichte des OGAE-Video-Contests eintauchen und alle Platzierungen, Punkte und Beiträge aller 13 Jahrgänge als Tabellen, als Schnelldurchlauf oder als Videos abrufen.
Die „Hall of Fame“, ein Blog und ein Quiz mit raren ESC-CDs als Gewinn runden die Webseite ab. Es gibt also viel zu sehen bevor im Oktober das große Finale beginnt und alle über das Land mit dem besten Musikvideo abstimmen werden.
Erstmals wird es neben den Punkten der OGAE-Ländervertretungen auch eine Gastjury geben, bei der wirklich jeder mitbestimmen kann.
 
Besucht sie unter http://ogaevc.ecgermany.de
Bei Fragen stehen die Organisatoren des OGAE Video Contests 2016, Wolfgang Weber und Stefan Adamski, gerne zur Verfügung (ogaevc@ecgermany.de)
 

eingestellt von: Frank Albers

18.05.2016      ESC 2017: In welche Stadt geht die Reise?

Das Rennen um die Austragung des ESC 2017 hat begonnen. Bisher haben fünf ukrainische Städte ihr Interesse an der Austragung bekundet. Neben der Hauptstadt Kiew sind dies Odessa, Lemberg (Liviv), Dnjepropetrovsk und Cherson.

In Kiew wurde neben dem alten Sportpalast (10.000 Plätze, Austragungsstätte des ESC 2005) das supermoderne Olympiastadion mit über 70.000 Plätzen in die Diskussion gebracht. Das Stadion müsste dazu aber ein schließbares Dach erhalten.

In Odessa (Foto) nannte der Bürgermeister das Tschernomoretz-Stadion (34.000 Plätze) als möglichen Austragungsort, auch hier müsste aber ein Dach über das Stadion gebaut werden.

Im westukrainischen Lemberg (Lviv) gäbe es mit dem Fußballstadion (34.000 Plätze, noch unüberdacht) und einer in der Bauplanung befindlichen neuen Basketballhalle zwei theoretische Optionen.

In Dnjepropetrovsk stünde ebenfalls ein Fußballstadion (das "Dnipro" mit 31.000 Zuschauern) zur Verfügung, das aber ebenfalls noch kein verschließbares Dach hat.

Das fünfte Stadt, deren Interesse bekannt wurde, ist Cherson. Hier wurde aber noch keine mögliche Austragungsstätte genannt.

Quelle und weitere Infos: LB.ua

 

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: Wikipedia

17.05.2016      OB Klitschko lädt Europa nach Kiew ein

Die Ukraine wird Gastgeberin des ESC 2017 sein, dies haben die EBU und das ukrainische Fernsehen bereits direkt nach Jamals Sieg in Stockholm beschlossen und bekannt gegeben. In welcher Stadt der Contest stattfinden wird, steht noch nicht fest, vieles lässt aber vermuten, dass es auf die Hauptstadt Kiew hinauslaufen wird. Kiews Oberbürgermeister Vitali Klitschko hat Europa auf jeden Fall schon einmal in seine Stadt eingeladen. Er hält Kiew für den bestmöglichen Austragungsort und schlug das Olympiastadion als einen möglichen Veranstaltungsort vor. Das supermoderne Stadion, in dem 2012 das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft stattgefunden hat, müsste dazu aber ersteinmal mit einem Dach versehen werden. Sollte dies nicht gelingen, wird es vermutlich auf den alten Sportpalast hinauslaufen, in dem bereits 2005 der ESC ausgetragen wurde.

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: Wikipedia

16.05.2016      Jamalas gefeierte Rückkehr nach Kiew

Euphorische Begrüßung der ESC-Siegerin 2016 Jamala am Flughafen in Kiew am Sonntag nach dem ESC.



eingestellt von: Frank Albers

15.05.2016      Ukraine gewinnt den Eurovision Song Contest 2016

Herzlichen Glückwunsch an Jamala

Mit "1944" gewann die Ukraine vor wenigen Minuten den diesjährigen ESC in Stockholm.

Auf den weiteren Plätzen:
2. Australien
3. Russland
4. Bulgarien
5. Schweden
.
26. Deutschland

Das vollständige Ergebnis findet ihr hier
 

eingestellt von: Roland Berger
© Foto: Sigi Doppler

13.05.2016      Startreihenfolge des Finals 2016 steht fest

Die Startreihenfolge des 61. Eurovision Song Contest steht fest. Das Finale eröffnet Belgien, Deutschland geht mit der Startnummer 10 ins Rennen. Russland erhielt den 18. Startplatz und Österreich die Startnummer 24. >> Teilnehmer-Überblick zum ESC 2016

eingestellt von: Roland Berger

12.05.2016      Die Qualifikanten aus dem 2. Semifinale

Das Teilnehmerfeld für das Finale am Samstag ist komplett. Aus dem zweiten Semifinale haben sich heute  Australien (1), Belgien (1), Bulgarien (1), Georgien (2), Israel (1), Lettland (2), Litauen (2), Polen (1), Serbien (2) und Ukraine (2) für das Finale qualifiziert.

Die Startposition in der ersten (1) oder zweiten (2) Hälfte des Finals wurden auf der Pressekonferenz im Anschluss des Halbfinals ausgelost. Die Startreihenfolge für das  Finale wird am 13. Mai bekannt gegben. >> Teilnehmer-Überblick zum ESC 2016

eingestellt von: Roland Berger

12.05.2016      Ein kleiner Fernsehtip: Jamie-Lee heute im SWR-Fernsehen

Ein kleiner Fernsehtip, heute, 12. Mai, ein Bericht um 22:45 im SWR-Fernsehen zum ESC, Jamie-Lee und ihren Fanta-4-Mentoren:
"Kurz vor dem musikalischen Megaereignis begleiten wir Jamie-Lee und ihre "Fanta-4"-Mentoren mit der Kamera durch Stockholm und sind dem Geheimnis ihres Erfolgs auf der Spur. Eine Reportage."

eingestellt von: Frank Albers
© Foto: dpa

10.05.2016      Die Qualifikanten aus dem 1. Semifinale

Das erste Semifinale ist durch und wir haben ein erstes Ergebnis.  Für das Finale am Samstag haben sich heute  Armenien (2), Aserbaidschan (1), Kroatien (2), Malta (2), Niederlande (1), Österreich (2),  Russland (2), Tschechien (1),  Ungarn (1) und Zypern (2) qualifiziert.
Die Startposition ( ) in der ersten oder zweiten Hälfte des Finals wurden auf der Pressekonferenz im Anschluss des Halbfinals ausgelost. Die endgültige Startreihenfolge im Finale wird am 13. Mai bekannt gegeben. >> Teilnehmer-Überblick zum ESC 2016

eingestellt von: Roland Berger

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.