Eurovision Song Contest
2011
Forum Düsseldorf
Deutschland 1965
Platz 15
Ulla Wiesner
"Paradies, wo bist du?"
 
 Eurovision Song Contest 
  2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Ergebnisse   Forum Düsseldorf   Teilnehmer
 

OGAE - Termine
Regionaltreffen Stuttgart 16.12.2018
OGAE-Clubtreffen München 26.01.2019

ESC 2018 Finale PostTed:
1. Deutschland
2. Österreich
3. Israel
4. Frankreich
5. Zypern
Stand: 21.11. 04:07
Wertungen: 61
Hier online werten!


Top5 ESC 2018 Predict:
1. Zypern
2. Israel
3. Frankreich
4. Deutschland
5. Tschechien
Stand: 12.05. 20:12
Wertungen: 37
Hier online werten!


ESC 2018 1.Semi PostTED:
1. Österreich
2. Tschechien
3. Israel
4. Zypern
5. Irland
Stand: 20.10. 23:24
Wertungen: 62
Hier online werten!


ESC 2018 2.Semi PostTED:
1. Moldawien
2. Australien
3. Dänemark
4. Schweden
5. Norwegen
Stand: 20.10. 23:26
Wertungen: 46
Hier online werten!


ESC 2018 PreTED:
1. Frankreich
2. Israel
3. Tschechien
4. Australien
5. Deutschland
Stand: 12.05. 20:55
Wertungen: 155
Hier online werten!







Im Forum Düsseldorf berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Düsseldorf.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

15.05.2011 22:24 Wolfgang Grube
Franks NachtgeDANKEn nach dem Finale des ESC 2011

Der ESC 2011 ist beendet, es lebe der ESC 2012. Frank blickt noch einmal auf einen ganz besonderen Abend zurück.





15.05.2011 02:18 Frank Albers
Raphael Gualazzi gratuliert Ell & Nikki

Als Überraschungsgast gesellte sich bei der Pressekonferenz der Sieger auch Italiens Repräsentant Raphael Gualazzi zu den Gewinnern, um als Zweitplatzierter dem erfolgreichen Duo aus Aserbaidschan zu gratulieren.

Italiens zweiter Platz wird hier im Pressezentrum als noch größere Überraschung diskutiert der der Sieg Aserbaidschans.

Foto: Sigi Doppler



15.05.2011 02:10 Frank Albers
Die Pressekonferenz der Sieger

Die Pressekonferenz von Ell & Nikki (Eldar Gasimov & Nigar Jamal) war eine riesige Freudesarie mit vielen Tränen und Jubelschreien. Fahnen Aserbaidschans wurden geschwenkt und die Delegation freut sich bereits, Europa im kommenden Jahr in Baku begrüßen zu dürfen.

Eldar und Nigar werden nun bald ein gemeinsames Album produzieren und überlegen derzeit, ob sie "Running Scared" auch noch auf Französisch, Spanisch und Deutsch aufnehmen. Nikki, die derzeit in London lebt, plant zukünftig stärker auch wieder in Baku präsent zu sein. Eldar und Nigar waren so überwältigt von ihrem Sieg, dass sie sich eigentlich nur permanent bedanken konnten und die Welt vor Glück und Liebe umarmen wollten. Die Pressekonferenz war, wie nicht anderes zu erwarten, etwas sehr gefühlsschwanger.

Foto: Sigi Doppler



15.05.2011 01:39 Frank Albers
Die Platzierungen in den Halbfinals

Vor wenigen Minuten hat die EBU die Ergebnisse der beiden Halbfinals veröffentlicht.

Halbfinale 1

1. Griechenland 133
2. Aserbaidschan 122
3. Finnland 103
4. Island 100
5. Litauen 81
6. Georgien 74
7. Ungarn 72
8. Serbien 67
9. Russland 64
10. Schweiz 55

11. Malta 54
12. Armenien 54
13. Türkei 47
14. Albanien 47
15. Kroatien 41
16. San Marino 34
17. Norwegen 30
18. Portugal 22
19. Polen 18


Halbfinale 2

1. Schweden 155
2. Dänemark 135
3. Slowenien 112
4. Rumänien 111
5. Bosnien 109
6. Ukraine 81
7. Österreich 69
8. Irland 68
9. Estland 60
10. Moldau 54

11. Belgien 53
12. Bulgarien 48
13. Slowakei 48
14. Weißrussland 45
15. Israel 38
16. Mazedonien 36
17. Lettland 25
18. Zypern 16
19. Niederlande 13




14.05.2011 15:05 Wolfgang Grube
OGAE-Präsident Klaus: mein Tipp zum Ausgang des ESC 2011

Herzliche Grüße aus dem Euroclub mitten in der Düsseldorfer Altstadt am Tag des Finales des ESC 2011. Jetzt sind es noch 6 Stunden bis zum Beginn der Show. OGAE-Präsident Klaus verrät uns seinen Tipp zum Ausgang des Finales heute Abend. Kleiner Nachtrag: auch Österreich zählt er zum weiteren Favoritenkreis.







14.05.2011 15:00 Wolfgang Grube
Blue grüßen mit "I can" den OGAE Germany

Blue sind neben Lena die wohl berühmtesten Interpreten im diesjährigen Teilnehmerfeld und zählen auch zum Favoritenkreis. Umso schöner, dass es uns tatsächlich gelungen ist, die 4 Jungs vor die Kamera zu bekommen.






14.05.2011 14:56 Wolfgang Grube
Amaury Vassili grüßt die deutschen Fans

Das gab es die vergangenen Jahre noch nie: der französische ESC-Vertreter Frankreichs besucht ganz zwanglos das Pressezelt. Wunderbar!! Und damit nicht genug. Sehr schnell stellt sich heraus, dass Amaury ein völlig unkomplizierter Künstler ist, der die Zeit in Düsseldorf sehr genießt und trotz seiner Favoritenrolle keinerlei Allüren hat. Zum Abschluss der Gesprächs singt er für seine deutschen Fans sogar eine A cappela-Version von „Sognu“.





14.05.2011 14:52 Wolfgang Grube
Franks Nachtgedanken vom Tag vor dem großen Finale

Diesmal vom Sofa aus: Frank lässt für uns den Tag vor dem Finale Revue passieren. Der Spannungspegel steigt weiter.





14.05.2011 13:56 Wolfgang Grube
Raphael Gualazzi, Italien ESC 2011

Raphael ist der Feingeist unter den diesjährigen Teilnehmern. Mit leisen, wohlgesetzten Worten erzählt er uns, dass es ihn sehr freut ist, hier in Düsseldorf mit dabei zu sein und einen Titel beizusteuern, der sich auf die Wurzeln der Popmusik bezieht: den Jazz. Molto bene - grazie!!







14.05.2011 01:59 Reinhard Ehret
Jan Delay als Pausenact

Das sogenannte "Juryfinale" mitzuerleben hieß schonmal einen Vorgeschmack auf das große Finale zu bekommen. Mehr noch: Die nahezu ausverkaufte Arena sah einen kompletten Durchlauf inklusive Probe-Voting, aus dem die Auftritte der 25 Wettbewerbsbeiträge den 43 Jurys bereits als "Vorlage" für deren Wertung dienen. Es ging also schon um 50 Prozent jener Wertung, die wir alle am späten Samstagabend voller Hochspannung miterleben werden.

Die Begeisterung in der Halle war groß, insbesondere als zu Beginn die "Satellite"-Bigband-Variation mit Stefan Raab und Lena zum Vortrag kam. So stimmsicher nahezu alle Interpreten in den vergangenen Tagen waren, so sehr fielen doch einige kleine Hakler und Gluckser auf; die Nervosität vor dieser riesigen Kulisse und das Bewusstsein um die Jurywertungen taten ihre Wirkung - auch gleich zu Beginn bei Paradise Oskar, der einen kleine gesangliche Unsauberkeit aber charmant weglächelte.

Geht man nach der Begeisterung in der Halle (die euphorische Bejubelung Lenas einmal ausgenommen), so müssten eigentlich die Iren gewinnen. Dahinter müssten Großbritannien und Schweden rangieren. Auch Österreich und die Schweiz wurden mit besonders großem Beifall bedacht - und beim ungarischen Beitrag ging die ganze Arena mit. Auch Moldaus Auftritt bejubelte man frenetisch, während der vielerorts als Topfavorit gehandelte Franzose eher nur durchschnittlich beklatscht wurde. Wie wir aber alle wissen, wich das gefühlte "Applausometer" des Hallenpublkums schon oft sehr stark von den tatsächlichen Wertungen ab.

Der Pausenact besteht aus zwei Nummern mit Jan Phillip Eißfeld, alias als Jan Delay, die nicht so recht zum musikalischen Ambiente des Hauptprogramms passten, das Publikum jedoch in immense Euphorie versetzten. Den Hauptpart der Moderation hat zweifellos Anke Engelke, die auch das ganze Voting übernahm, das komplett mit Phantasiewertungen durchgespielt wurde und Italien zum "Sieger" machte. Viele Zuschauer blieben wirklich bis zum Abspann und wurden durch eine Sondereinlage belohnt: Stafan Raab setzte sich zu Raphael Gualazzis Playback ans Klavier, während Anke Engelke mit einem improvisierten "Da-da-dai"-Text den italienischen Beitrag sang und dafür großen Beifall erntete. Vielleicht hat man ja noch den einen oder anderen Gag unter Verschluss gehalten. Auf jeden Fall steht uns ein großer Abend bevor.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

.

 
OGAE Germany e.V.