Eurovision Song Contest
2009
Forum Moskau
VE Weißrussland 2009
Platz 1
Petr Elfimov
Петр Елфимов
"Eyes that never lie"
 
 Eurovision Song Contest 
  2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Ergebnisse   Teilnehmer   Forum Moskau   Liebesgrüße aus Moskau   Endergebnis Predict Top 5
 

OGAE - Termine
Eurovision Weekend 13.07.2018
Grand Prix sur le Main, Frankfurt 26.10.2018

Termine
Eurovision Cruise 08.09.2018

ESC 2018 Finale PostTed:
1. Deutschland
2. Österreich
3. Israel
4. Frankreich
5. Zypern
Stand: 22.06. 17:27
Wertungen: 57
Hier online werten!


Top5 ESC 2018 Predict:
1. Zypern
2. Israel
3. Frankreich
4. Deutschland
5. Tschechien
Stand: 12.05. 20:12
Wertungen: 37
Hier online werten!


ESC 2018 1.Semi PostTED:
1. Österreich
2. Tschechien
3. Israel
4. Zypern
5. Irland
Stand: 21.06. 12:27
Wertungen: 60
Hier online werten!


ESC 2018 2.Semi PostTED:
1. Moldawien
2. Australien
3. Dänemark
4. Schweden
5. Norwegen
Stand: 15.06. 11:55
Wertungen: 44
Hier online werten!


ESC 2018 PreTED:
1. Frankreich
2. Israel
3. Tschechien
4. Australien
5. Deutschland
Stand: 12.05. 20:55
Wertungen: 155
Hier online werten!







Im Forum Moskau berichten einige OGAE Mitglieder von ihren Eindrücken vor Ort aus Moskau.
Wir haben hierbei keine genauen Regeln, sondern jeder berichtet über das, was er für erwähnenswert hält und wann er gerade Zeit und Gelegenheit hat, etwas zu schreiben.


Weitere Bilder findet ihr im Album Moskau


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

16.05.2009 19:22 Frank Albers
Vorhersage der internationalen Presse und Gruesse der OGAEler

Wie auch schon bei den Halbfinals haben sich die hier in Moskau versammelten ueber 2000 internationalen Journalisten und die Fans an einer Vorhersage fuer das ESC-Finale 2009 gewagt und tippen auf folgenden Ausgang heute Abend:

01 Frankreich
02 Griechenland
03 Island
04 Norwegen
05 Ukraine
06 Aserbaidschan
07 Großbritannien
08 Bosnien-Herzegowina
09 Spanien
10 Estland
11 Türkei
12 Malta
13 Schweden
14 Moldau
15 Portugal
16 Israel
17 Litauen
18 Deutschland
18 Albanien
20 Russland
21 Dänemark
22 Armenien
23 Kroatien
24 Finnland
25 Rumänien


Wie nah diese Prognose nun an der Realitaet sein wird, werden wir in wenigen Stunden wissen. Lassen wir uns einfach ueberraschen, denn selten war der Ausgang des Grand-Prix-Rennens so offen wie in diesem Jahr.

Euer OGAE-Team wuenscht Euch jetzt einen grossartigen Jahreshoehepunkt mit dem Eurovision Song Contest 2009. Wo und mit wem auch immer ihr heute feiert, zelebriert diesen Abend so wie es ihm gebuehrt.

Drueckt Alex und Oscar die Daumen und moege Euer persoenlicher Favorit gewinnen.

Wir gruessen und winken Euch aus Moskau und danken Euch fuer Eure Treue,

Eure OGAEler
Wolfgang, Sigi, Karl, Roland und Frank






16.05.2009 08:35 Wolfgang Grube
Alex und Oscar danken ihren deutschen Grand Prix Fans


... und präsentieren die spanische Version von "Miss Kiss Kiss Bang". Die beiden haben hier in Moskau einen gigantischen Job geleistet - jetzt heisst es für heute abend "Daumen drücken" fuer eine tolle Platzierung.



16.05.2009 08:28 Wolfgang Grube
Die umschwärmte Patricia Kaas


Sie ist der strahlende Superstar des diesjährigen Grand Prix - keiner der Teilnehmer genießt so viel Aufmerksamkeit wie Patricia Kaas.



16.05.2009 08:24 Wolfgang Grube
AySel von Aserbaidschan gruesst Deutschland





15.05.2009 21:41 Wolfgang Grube
Urban Symphony - die Charming Girls von Estland






15.05.2009 18:01 Frank Albers
Philip Kirkorov aus der russischen Jury zurueckgetreten

Nachdem die Vorwuerfe nicht abrissen, der russische Saenger, Produzent und Vorsitzende der russischen Jury Philp Kirkorov sei zu eng mit eingen Teilnehmern des ESC verbunden (privat und geschaeftlich) ist dieser heute aus der russischen Jury zurueckgetreten. Ihm war insbesondere vorgeworfen worden, zu eng mit Sakis Rouvas zusammenzuarbeiten und auch mit Alexander Rybak zu enge Geschaeftskontakte aufgebaut zu haben, um objektiv urteilen zu koennen.
Kirkorov hat daraus nun die Konsequenzen gezogen, auch um seinen Namen nicht zu gefaehrden. Er wird durch den Produzenten Igor Matvienko ersetzt und selbst als Co-Kommenatator fuers russische Fernsehen arbeiten.



15.05.2009 17:41 Frank Albers
Die erste Generalprobe des Finals

Die Inszenierung des Finals wird ein Spektakel! Waren die beiden Halbfinals ja schon gnz huebsch von den Russen in Szene gesetzt worden, steigen sie im Final in die Vollen. Cirque de Soleil werden, wie von ihnen gewohnt, eine oppulente Eroeffnungsshow hinlegen - auf mehreren in der Halle verteilten Buehnen aber auch von der Hallendecke herunter. Hoehepukt wird der (im wahrsten Sinne) atemraubende Auftritt von Dima Bilan, der durch die Halle geflogen kommt udn dabei mehrere Mauern niederrennen wird. Lasst Euch ueberraschen.

Bei einigen Interpreten hatte man das Gefuehl, dass sie auf der Halbfinalparty gestern doch etwas zuviel Wodka hatten. Zumindest waren nicht alle wirklich frisch dabei und voll konzentriert. Gleiches gilt auch fuer die Buehnentechniker, denen dieser erste Durchlauf auch einiges Kopfzerbrechen bereitet.
Das schoenste an diesem Finale wird aber sein, dass mit Alsou und Ivan Urgant endlich Moderatoren auf der Buehne stehen, die diese Berufsbezeichnung auch wirklich verdienen. Uebermaessig originell sind die beiden zwar auch nicht, aberzumindest koennen sie ganze Saetzen formulieren und diese fliessend aussprechen.

Die ausgeloste Reihenfolge verschafft dem diesjaehrigen ESC einen sehr wohltuenden Auftakt mit mehreren ruhigen und eher anspruchsvollen Titeln. Die Titelfolge ist beinahe wie auf einem guten Album zusammengestellt. Mit den ersten Titeln bekommt der Zuschauer dann auch gleich den richtigen Eindruck vom guten Niveau des diesjaehrigen Jahrgangs. Das passt eigentlich richtig gut.
Herausragende Buehenpersoenlichkeit ist unumstritten Patricia Kaas, die von den geschaetzt 1000 Beobachtern in der Halle den mit Abstand staerksten Applaus erhielt. Mehr noch als der russische Auftritt, der mit seiner eigenweilligen, ganz auf einen Videofilm mit dem alternden Gesicht der Saengerin augerichteten Inszenierung immer noch fuer Irritationen auch bei den Russen sorgt.

Aus dem Angebot der Finaltitel faellt qualitativ eigentlich nur Rumaenien deutlich aus dem Rahemn, dass passt weder musikalisch noch in der Inszenierung. Die Beitraege Griechenlands und der Ukraine bleiben sicher durch ihre spektakulaeren Inszenierungen im Kopf der Betrachter haenegen, ob dies auch fuer die Musik gilt, darf zumindest gefragt werden.

Technisch haben die Teams ihre Inszenierung mit Ausnahme von Deutschland im Griff (aber ueber das "Proben mit Dita"-Problem haben wir ja schon berichtet)
und im Vergleich zu den halbfinals oder letzten Proben auch nicht mehr geaendert.
Die zum engeren Favoritenkreis gezaehlten Norwegen, Bosnien, Aserbaidschan und Spanien machten auch in der ersten Generalprobe den sichersten und routiniertesten Eindruck. Bei denen kann eigentlich nichts mehr schief gehen.
Gleiches gilt auch fuer die mitgehandelten Island, Estland, Tuerkei und Schweden.

Die zweite Generalprobe gleich um 20 Uhr (18.00 Uhr deutscher Zeit) wird hoffentlich wieder neue Einsichten bringen.




15.05.2009 16:38 Frank Albers
Andrew Lloyd Webber in Moskau

Was den Deutschen derzeit Dita von Teese ist, ist den Briten Andrew Lloyd Webber. Beider Ankunft wurde von der Presse sehnsuechtig erwartet und seid heute sind beide nun in der Stadt.

Die Pressekonferenz der Briten mit Andrew Lloyd Webber, Diane Warren und Jade war glaenzend besucht und natuerlich ging es vor allem um die Erfolgsaussichten der Briten und die Motivation der BBC, in diesem Jahr den ESC so stark zu pushen. Der britische Delegationsleiter erklaerte daraufhin, dass die BBC den Contest schon immer sehr ernst genommen habe, aber in diesem Jahr haette sich die einmalige Chnace geboten, mit Andrew zusammenzuarbeiten, was natuerlich entsprechende oeffentliche Reaktionen und Aufmerksamkeiten mit sich gebracht habe. Das gesamte Team mit fuehrenden Figuren des Weltmusikgeschaefts wie Lloyd Webber und Diane Warren haette selbstverstaendlich die gesamte BBC zu Hoechstleistungen angespornt. Es war einfach eine Verpflichtung fuer die BBC, den Eurovision Song Contest auf allen nur moeglichen Wegen zu promoten. Ein kluger Schachzug war sicher auch, das Cover der populaeren russischen Illistrierten "OK" zu kaufen, und eine Promosingle von "Tt's My Time" beizulegen, die so ueber ganz Russland verbreitet wurde.
Zu den uebrigen Titel wollte sich Lloyd Webber nicht auessern, lobte aber das hohe Gesamtniveau des diesjaehrigen Contest.




15.05.2009 16:00 Frank Albers
Erste Probe mit Dita

Die erste Generalprobe des Finals ist durch, dazu gleich an anderer Stelle mehr.
Selbstverstaendlich haben auch die Deutschen geprobt, das erste Mal mit Dita von Teese. Von einer Probe zu sprechen waere aber wohl vermessen. Es war vielmehr eine erste Buehnenbegehung mit Dita. Eine Inszenierung war das noch nicht. Oscar schien beinahe vor Erfurcht vor Dita zu erstarren und stellte nach dem Auftritt der Diva seine eigene Performance mehr oder weniger ein. Allein, dass er es noch schaffte, halb aus seinem Oberhemd zu schluepfen. Diva von Teese fuehrte ihr sehr freizuegiges Kostuem vor, mehr kam bei diesem Probendurchgnag aber auch noch nicht von ihr. Das Sofa igonierte sie vollstaendig. Das deutsche Team wird nun die verbleibenden 1,5 Tage intensiv fuer weitere Proben nutzen muessen, denn es war nicht zu uebersehen, dass sich Oscar und Dita erst wenige Stunden vor der Probe kennengelernt haben. Wie der Auftritt Dita von Teeses am Ende wirklich aussehen wird, wird daher wohl die grosse Ueberraschung am Samstagabend werden.
Nach der Probe eben wurden die Beobachter hier vor Ort in Moskau eher irritiert und ratlos zurueckgelassen.

(Foto: Sigi Doppler)



15.05.2009 11:01 Frank Albers
"Ich bin ja nur ein Maedchen aus Michigan" - Dita von Teese ist in Moskau eingetroffen

Nachdem sie schon die letzten Tage alle Schlagzeilen dominierte ist Dita von Teese nun auch endlich in Moskau eingetroffen und gab heute gemeinsam mit Alex und Oscar ihre Pressekonferenz.
Sie trug ein Kostuem von Jean-Paul Gaultier und freute sich, im deutschen Beitrag mitzuwirken, da Deutschland das erste Land in ihrem Leben war, dass sie ausserhalb der USA besuchte. Stil und Sprache der Deutschen haetten sie immer begeistert und beeinflusst, weshalb sie sich auch fuer den Namen Dita von Teese entschieden haette. Vom Eurovision Song Contest hatte sie noch nie etwas gehoert bis Alex sie bat, den deutschen Beitrag zu unterstuetzen. "Ich bin nur ein Maedchen aus Michigan", sagte sie. Wie solle sie das alles kennen. Die Groesse dieser Veranstaltung haette sie niemals fuer moeglich gehalten, sie sei vollkommen ueberwaeltigt.
Ihr Auftritt am Samstag wird keine Stripshow werden, sie wuerde auch nicht in einem Champagnerglas baden. Sie wueder ueberhaupt nicht baden. Auf die Frage eines deutschen Journalisten, ob sie schon wuesste, dass man von ihr auf der Buehne eine Art Bullenreiten erwarte, sagte sie schlagfertig, dass es sich ja zum Glueck um ein Sofa handle, und wie man das beritte, wisse sie sehr gut. Ueberhaupt war Dita von Teese sehr aufgeweckt an diesem Morgen.

Die Frage ob das Lied so schwach sei, dass es ihren Auftritt noetig haette, um zu ueberstehen, verneinte sie vehement. Das Lied von Alex und Oscar sei hervorragend. Sie sei nur noch "die Feder am Hut". Alex und Oscar wueden auch ohne sie beste Chancen auf den Sieg haben. Dass Deutschland im letzten Jahr Letzter wurde, interessiere sie nicht. Das diesjaehrige Team haette mit dem vom letzten Jahr nichts zu tun. Man solle endlich aufhoeren, sich staendig an den deutschen Misserfolgen der letzten Jahre zu ergoetzen, unterstrich Alex.

Tragen wird Dita am Samstag ein Buehnenkostuem von Elie Saab, einem Designer der auch schon diverse Hollywoodstars wie Halle Berry, Angelina Jolie und andere bei den Oscarpreisverleihungen eingekleidet hat.

Nun steht um 14 Uhr (russischer Zeit) die erste Generalprobe an und Ditas erste Begegnung mit der Eurovisiosnbuehne.


(Foto: Wolfgang Grube) 




Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

.

 
OGAE Germany e.V.