Eurovision Song Contest
2010
Teilnehmer
Lettland 2000
Platz 3
Brainstorm
"My star"
 
 Eurovision Song Contest 
  2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   ESC Geschichte(n)
  Ergebnisse   Forum Oslo   Teilnehmer
 

OGAE - Termine
Grand Prix sur le Main, Frankfurt 26.10.2018
OGAE-Clubtreffen München 26.01.2019

ESC 2018 Finale PostTed:
1. Deutschland
2. Österreich
3. Israel
4. Frankreich
5. Zypern
Stand: 16.09. 00:15
Wertungen: 61
Hier online werten!


Top5 ESC 2018 Predict:
1. Zypern
2. Israel
3. Frankreich
4. Deutschland
5. Tschechien
Stand: 12.05. 20:12
Wertungen: 37
Hier online werten!


ESC 2018 1.Semi PostTED:
1. Österreich
2. Tschechien
3. Israel
4. Zypern
5. Irland
Stand: 16.09. 00:23
Wertungen: 62
Hier online werten!


ESC 2018 2.Semi PostTED:
1. Moldawien
2. Australien
3. Dänemark
4. Schweden
5. Norwegen
Stand: 16.09. 00:26
Wertungen: 46
Hier online werten!


ESC 2018 PreTED:
1. Frankreich
2. Israel
3. Tschechien
4. Australien
5. Deutschland
Stand: 12.05. 20:55
Wertungen: 155
Hier online werten!









1. Semifinale am Dienstag, den 25. Mai 2010
2. Semifinale am Donnerstag, den 27. Mai 2010

Finale am Samstag, den 29. Mai 2010


Das Finale des Eurovision Song Contest 2010 findet am 29. Mai in der Fornebu Arena in Oslo (Norwegen) statt. Davor werden zwei Semifinals - am Dienstag, dem 25. Mai sowie am Donnerstag, dem 27. Mai - ausgetragen.

Eine Änderung erfährt der Song Contest auch in seiner 55. Ausgabe. Nach der Einführung der 50/50 Wertung (Televoting und Jury) im Finale von Moskau werden 2010 in Oslo bereits in den Semifinals die Finalteilnehmer über dieses gemischte Wertungssystem ermittelt. Die bisherige 9+1 Regelung in den Semifinals wurde abgeschafft.
Eine weitere Änderung betrifft das Televoting. Bereits nach dem ersten Songtitel ist für die Fernsehzuschauer eine Stimmabgabe per Telefon oder SMS möglich.

Österreich, Monaco und Luxemburg werden erneut nicht am ESC teilnehmen. Auch Tschechien hat sich nach drei erfolglosen Anläufen für 2010 gegen eine erneute Teilnahme entschieden. Andorra, Montenegro, San Marino und Ungarn haben aus finanziellen Gründen einen Start in Oslo abgesagt. Dafür wird Georgien nach einjähriger Pause wieder teilnehmen.

Am 7. Februar wurde in Oslo ausgelost, welche Länder beim Eurovision Song Contest 2010 in welchem der beiden Semifinals antreten. Dazu wurden die Teilnehmern auf fünf verschiedene Lostöpfe verteilt, um mögliches Nachbarschaftsvoting vorzubeugen. Zusätzlich wurde für jedes Teilnehmerland ausgelost ob es in der oberen oder unteren Hälfte des Semifinales startet. Darüber hinaus wurde entscheiden, in welchen Halbfinals die fünf direkt für das Finale qualifizierten Länder abstimmen werden und die somit auch von diesen live übertragen werden müssen.

Im 1. Halbfinale werden abstimmen: Frankreich, Deutschland und Spanien
Im 2. Halbfinale werden abstimmen: Norwegen und Großbritannien

Die endgültige Startreihenfolge wurde am 23.03.2010 während der Konferenz der Delegationsleiter in Oslo ausgelost.

In Deutschland werden alle drei ESC-Shows 2010 live im TV übertragen. Das Finale wie gewohnt in der ARD, das 1. Halbfinale (in dem Deutschland stimmberechtigt ist) im NDR-Fernsehen und das 2. Halbfinale auf Einsfestival. Alle Sendungen werden wieder von Peter Urban kommentiert. Auch Pro7 wird ausführlich aus Oslo berichten.

Auf unserer Seite TV-Termine gibt es eine Übersicht über alle Sendungen und Wiederholungen in der Eurovisionswoche.


Teilnehmer Finale am 29.05.2010
Startnr.   Land Titel Interpret
1 Aserbaidschan Drip Drop Safura
2 Spanien Algo pequenito Daniel Diges
3 Norwegen My heart is yours Didrik Solli Tangen
4 Moldawien Run away Sun Stroke Project & Olia Tira
5 Zypern Life looks better in spring Jon Lilygreen & The Islanders
6 Bosnien-Herzegowina Munja i grom Vukašin Brajić
7 Belgien Me and my guitar Tom Dice
8 Serbien Ovo je Balkan Milan Stanković
9 Weißrussland Butterflies 3 + 2
10 Irland It's for you Niamh Kavanagh
11 Griechenland Opa Giorgos Alkaios & Friends
12 Großbritannien That sounds good to me Josh
13 Georgien Shine Sopho Nizharadze
14 Türkei We could be the same MaNga
15 Albanien It's all about you Juliana Pasha
16 Island Je ne sais quoi Hera Björk
17 Ukraine Sweet people Alyosha
18 Frankreich Allez! Ola! Olé! Jessy Matador
19 Rumänien Playing with fire Paula Seling & Ovi
20 Russland Lost and forgotten Peter Nalitch and Friends
21 Armenien Apricot stone Eva Rivas
22 Deutschland Satellite Lena Meyer-Landrut
23 Portugal Há dias assim Filipa Azevedo
24 Israel Milim Harel Skaat
25 Dänemark In a moment like this Chanée & Tomas N'evergreen


Teilnehmer 1. Semifinale am 25.05.2010
Startnr.   Land Titel Interpret
1 Moldawien Run away Sun Stroke Project & Olia Tira
2 Russland Lost and forgotten Peter Nalitch and Friends
3 Estland Siren Malcolm Lincoln & Manpower 4
4 Slowakei Horehronie Kristina
5 Finnland Työlki ellää Kuunkuiskaajat
6 Lettland What for? Aisha
7 Serbien Ovo je Balkan Milan Stanković
8 Bosnien-Herzegowina Munja i grom Vukašin Brajić
9 Polen Legenda Marcin Mroziński
10 Belgien Me and my guitar Tom Dice
11 Malta My dream Thea Garrett
12 Albanien It's all about you Juliana Pasha
13 Griechenland Opa Giorgos Alkaios & Friends
14 Portugal Há dias assim Filipa Azevedo
15 Mazedonien Jas ja imam silata Gjoko Taneski
16 Weißrussland Butterflies 3 + 2
17 Island Je ne sais quoi Hera Björk


Teilnehmer 2. Semifinale am 27.05.2010
Startnr.   Land Titel Interpret
1 Litauen East European Funk InCulto
2 Armenien Apricot stone Eva Rivas
3 Israel Milim Harel Skaat
4 Dänemark In a moment like this Chanée & Tomas N'evergreen
5 Schweiz Il pleut de l'or Michael von der Heide
6 Schweden This is my life Anna Bergendahl
7 Aserbaidschan Drip Drop Safura
8 Ukraine Sweet people Alyosha
9 Niederlande Ik ben verliefd Sieneke
10 Rumänien Playing with fire Paula Seling & Ovi
11 Slowenien Narodno zabavni rock Roka Žlindre & Kalamari
12 Irland It's for you Niamh Kavanagh
13 Bulgarien Angel si ti Miro
14 Zypern Life looks better in spring Jon Lilygreen & The Islanders
15 Kroatien Lako je sve Feminnem
16 Georgien Shine Sopho Nizharadze
17 Türkei We could be the same MaNga


 
OGAE Germany e.V.