Newsforum
VE Serbien-Montenegro 2006
Platz 14
Grim
"Uspavanka"
 

OGAE - Termine
OGAE-Clubtreffen München 25.01.2020
Regionaltreffen Stuttgart 14.03.2020

ESC 2020 - Termine
 Interpr. Bulgarien 25.11.
 HF1 Albanien 19.12.
 HF2 Albanien 20.12.
 VE Albanien 22.12.
 VR1 Norwegen 11.01.
 VR2 Norwegen 18.01.
 VR3 Norwegen 25.01.
 VE Tschechien 27.01.
 VR1 Schweden 01.02.
 VR4 Norwegen 01.02.
 Sanremo VR1 04.02.
 Sanremo VR2 05.02.
 Sanremo VR3 06.02.
 Sanremo VR4 07.02.
 HF1 Island 08.02.
 VR2 Schweden 08.02.
 VR5 Norwegen 08.02.
 Interpr. Malta 08.02.
 VE Lettland 08.02.
 VE Australien 08.02.
 Sanremo Finale 08.02.
 HF1 Estland 13.02.
 VE Norwegen 15.02.
 VR3 Schweden 15.02.
 HF2 Island 15.02.
 HF2 Estland 15.02.
 VE Ukraine 22.02.
 VR4 Schweden 22.02.
 VR5 Schweden 27.02.
 VE Kroatien 29.02.
 VE Estland 29.02.
 VE Island 29.02.
 VE Finnland 07.03.
 VE Dänemark 07.03.
 VE Portugal 07.03.
 VE Schweden 07.03.
 ESC HF1 12.05.
 ESC HF2 14.05.
 ESC Finale 16.05.



29.08.2019      Rotterdam oder Maastricht? Jetzt gilt es!

Rotterdam oder Masstricht? Es wird spannend: Morgen, Freitag, 30.8., wird um 11:58 auf NPO 1 die Entscheidung bekannt gegeben, wo der ESC 2020 ausgetragen wird. Wohin zieht die ESC-Karawane im nächsten Jahr? Für viele Fans die wichtigste Frage des Jahres.
Die Bekanntgabe erfolgt direkt vor der Sendung NOS Journaal.
Es wird erwartet, dass dann auch der genaue Termin des ESC 2020 verkündet wird.
 
Zur Wahl stehen die Arena "Ahoy" in Rotterdam und das MECC in Maastricht. Das Rennen gilt als vollkommen offen, beiden Städte werden nahezu gleichgroße Siegchancen eingeräumt.
Wir halten Euch selbstverständlich hier und auf facebook informiert.


eingestellt von: Frank Albers

Weitere Meldungen aus dem Newsforum:

Im Newsforum erfahrt ihr Neuigkeiten zum Thema Eurovision Song Contest und zur OGAE.
Schreibberechtigt sind einige ausgewählte OGAE-Mitglieder.


Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
13.11.2019      Wieder 41 Länder beim Song Contest

Zusätzlich zu den "Big 5" Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Deutschland sowie zum Gastgeber Niederlande haben sich 35 Länder bei den EBU zum Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam angemeldet. Dabei sind wieder die Ukraine und Bulgarien, dafür fehlen Montenegro und Ungarn. Auf Bosnien-Herzegowina müssen wir erneut verzichten. Die EBU hat heute die 41 Teilnehmer umfassende Länder- und Senderliste veröffentlicht und ein kleines Filmchen dazu auf YouTube gestellt. Der Kartenvorverkauf soll "in Kürze" beginnen, die Auslosung für die Halbfinals erfolgt am 28. Januar in Rotterdam.

eingestellt von: Reinhard Ehret

13.11.2019      Der 17. OGAE-Video-Contest hat begonnen

Bis zum 30. November kannst du deine Bewertung der Videos abgeben und so Teil der deutschen Jury sein.
Tschechien konnte im vergangenen Jahr den Contest mit Mikolas Josef und dem Video "Me gusta" gewinnen. Somit findet die 17. Ausgabe in Prag statt. Dort startet unser deutscher Vertreter Michael Schulte mit "Never Let You Down" auf dem Startplatz 13. Insgesamt sind es 25 Bewerber um den ersten Platz. Dabei sind ehemalige Video-Contest-Gewinner wie Loïc Nottet und auch wieder Mikolas Josef, aber auch weitere Bekannte vom ESC wie Ira Losco, Elena Risteska, Anna Vissi, Eleni Foureira und Mahmood.
Es wird also nicht leicht für Michael Schulte. Wir sind gespannt, ob wir in diesem Jahr wieder einen ähnlich guten Platz wie 2018 mit Johannes Oerding ("Kreise") erreichen können. Die Videos sehen und abstimmen kannst du hier.

eingestellt von: Reinhard Ehret

09.11.2019      Montenegro sagt ESC 2020 ab!

Montenegro wird nicht am ESC in Rotterdam teilnehmen. Trotz erfolgter vorläufiger Anmeldung, hat der kleine Balkanstaat seine Teilnahme am ESC 2020 heute abgesagt. Zur Begründung heißt es, dass der zuständige Sender RTCG die von der EBU gesetzten Teilnahmebedingungen nicht erfüllen kann.
Als unabhängiger Staat hat Montenegro bisher elfmal am ESC teilgenommen, aber nur zweimal das Finale erreicht.
2019 in Tel Aviv war die Gruppe Dmol (Foto) ebenfalls bereits im Halbfinale ausgeschieden.
Letztmalig pausiert hatte das Land 2011 beim ESC in Düsseldorf.

eingestellt von: Frank Albers

04.11.2019      Bulgarien rein! Ungarn und Moldau raus?

Bulgarien kehrt zum ESC zurück und wird wie die Ukraine 2020 nach einjähriger Pause in Rotterdam an den Start gehen.
Das Bulgarische Fernsehen BNT hat sich nach längerer Krise finanziell neu aufgestellt und wird bei der Findung seines Beitrages 2020 mit einer britischen Produktionsfirma zusammenarbeiten. Ziel ist es, langfristig mit Hilfe ausländischer Topprofis über den ESC die Bulgarische Musikszene zu professionalisieren. Dem Eurovision Song Contest käme innerhalb dieser Strategie eine wichtige Bedeutung als internationale Plattform zu, heißt es bei BNT. Der bulgarische Vertreter für Rotterdam soll bereist am 25. November bekannt gegeben werden.

Schlecht sind hingegen die Nachrichten für Fans ungarischer Beiträge beim ESC. Der zuständige Sender Duna TV gab bekannt, dass die bisherige nationale Vorentscheidungsshow "A Dal" neu aufgestellt wird und zukünftig nicht mehr für die Findung des ungarischen ESC-Teilnehmers verwendet wird. Insgesamt würde man sich zukünftig nicht mehr auf den ESC konzentrieren sondern auf die Förderung der nationalen ungarischen Popmusik-Szene, deren beste Talente nicht mehr zum ESC sondern auf lokale ungarische Musikfestivals geschickt werden sollen.
Ob diese nun bedeutet, dass man sich grundsätzlich vom ESC abwenden oder nur "A Dal" nicht mehr als VE-Format nutzen wird, ist offen. Da aber das ungarische Fernsehen, mehreren Internetquellen zufolge, den ESC 2020 in allen aktuellen Programm-Mitteilungen vollkommen unerwähnt lässt und auch die offizielle Anmeldefrist für Rotterdam unkommentiert verstreichen ließ, spricht derzeit sehr viel für einen Rückzug Ungarns vom ESC. Die Motivation dafür (das schlechte Abschneiden 2019, eine enttäuschende Einschaltquote oder gar die Anti-Europa-Politik der ungarischen Regierung?) ist vollkommen offen und Gegensatnd wildester Diskussionen und Mutmaßungen.

Ebenso offen ist derzeit die Teilnahme Moldaus am ESC, auch hier hat der zuständige Sender TRM die offizielle Anmeldefrist verstreichen lassen und bisher keine Stellungnahme zu einer eventuellen Teilnahme 2020 oder einem Rückzug abgegeben.

Aktuell haben 41 Länder ihre Teilnahme am ESC 2020 zugesagt.





 

eingestellt von: Frank Albers

25.10.2019      Das Motto für 2020: "Open up"

205 Tage vor dem großen Finale von Rotterdam hat die EBU den Claim der 65. Ausgabe des Eurovision Song Contests veröffentlicht. Er heißt: "Open Up" - also "öffne dich". Was beim ersten Hinhören etwas kryptisch klingt, erscheint nach und nach aber durchaus passend. In einer Welt, in der immer mehr Reaktionäres die Oberhand bekommt, ist dieser Appell gar nicht verkehrt. Auf der EBU-Seite wird weiter erläutert, dieses Motto könne jeder für sich selbst vervollständigen: Öffne dich der Musik, der Stadt Rotterdam, anderen Menschen... Auf jeden Fall wird man es in erster Linie als einen Wunsch zur Ausübung jener Toleranz verstehen, die die Eurovisions-Fangemeinde so besonders macht. Die 2020er Saison hat nun auch ganz formell begonnen. 

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: EBU

19.10.2019      Rasmussen kommt zum Clubtreffen

Vier Tage nach seinem 35. Geburtstag wird Jonas Rasmussen, der Neuntplatzierte beim Song Contest 2018 in Lissabon, auf der "Isartal"-Bühne in München stehen und die Eurovisionsfans ganz sicher in seinen Bann ziehen. Der studierte Sänger und arrivierte Musicaldarsteller wird sein "Higher Ground" zum besten geben, aber natürlich auch seine 2019er Single "Go Beyond" und mehr! Wir freuen uns sehr auf ihn.

eingestellt von: Reinhard Ehret

03.10.2019      Karel Gott gestorben

KAREL GOTT VERSTORBEN
Ihn auf seinen großen Erfolg mit der „Biene Maja“ zu reduzieren, würde dem Ausnahmemenschen Karel Gott alles andere als gerecht. Freilich gedieh jener Titelsong zur deutschen Fassung der japanischen Zeichentrickserie zu einem Megahit, doch war der am 14. Juli 1939 in Pilsen geborene Sänger ein unglaublich vielseitiger Künstler, der nicht zuletzt auch eine malerische Begabung hatte. Seit seiner frühen Jugend lebte Karel in Prag. Als es ihm später gelang, im gesamten deutschsprachigen Raum (einschließlich der DDR), gleichzeitig aber auch in der Tschechoslowakei und anderen sozialistischen Ländern ein Superstar mit dem Attribut „Die goldene Stimme aus Prag“ zu werden, machte ihm das mancher gar zum Vorwurf - insbesondere als er sich nach der Niederschlagung des „Prager Frühlings“ 1968 und später als Reaktion auf die Bürgerrechtsbewegung „Charta 77“ im Sinne des tschechoslowakischen Regimes äußerte. Doch alle die ihn kannten, wussten, dass es ihm in Wirklichkeit darum ging, seine Heimat und seine Landsleute nicht zu verlassen und mit seiner Kunst eben eine jener wenigen Brücken zu schlagen, die es seinerzeit zwischen Ost und West gab.
Für seinen Grand-Prix-Auftritt 1968 in der Royal Albert Hall zu London für Österreich erhielt er leider nur zwei Punkte - und die aus Deutschland. Die Udo-Jürgens-Komposition „Tausend Fenster“ (Platz 13) wurde zwar kein Hit, aber zahlreiche Bestseller sollten folgen: Mit der „Schiwago-Melodie (Weißt du wohin)“ nahm er an der allerersten ZDF-Hitparade im Januar 1969 teil und belegte in der zweiten Ausgabe den dritten Platz. „Lady Carneval“, „Einmal um die ganze Welt“, „Rosa Rosa“ hießen weitere große Hits. Ralph Siegel komponierte für ihn – unter anderem – „Wie der Teufel es will“ (1976) und vor allem das herrliche Lied „Babička“ (1979), das er ursprünglich gar nicht singen wollte, das jedoch bis heute auf keiner Schlagerparty fehlen darf. Nach „Wenn ich dich nicht hätte“ (1980), ebenfalls von Ralph Siegel, hieß der nächste Charthit „Fang das Licht“ (1985), ein Duett mit Darinka Rolincová. Mit dem gleichen Lied kehrte er 25 Jahre später mit einer Neufassung mit DJ Ötzi in die Hitlisten zurück. Bereits 2008 hatte er mit einer Rap-Variante seines „Forever-Young“-Covers „Für immer jung“ – gemeinsam mit Bushido – einen Top-Ten-Erfolg.
2015 überstand Karel Gott eine schwere Krebserkrankung und gab in den Folgejahren wieder große, aber auch kleine Club-Konzerte. 2019 wurde das Duett mit seiner erst 13-jährigen Tochter Charlotte „Srdce nehasnou“ (Herzen erlöschen nicht) mit über 15 Millionen Klicks ein echter YouTube-Hit. Am späten Abend des 1. Oktober 2019 verstarb er an einer Leukämie-Erkrankung im Kreise seiner Familie. Eigentlich hatte Karel als junger Mann Schauspieler werden wollen. Man kann dankbar dafür sein, dass er sich dem Gesang verschrieb. Vom fröhlichen Lied über das Chanson bis hin zum Rock’n’Roll hatte der Pop-Tenor einfach alles drauf. Die Musikwelt ist ärmer ohne ihn.
(Text: Reinhard Ehret)


eingestellt von: Frank Albers

03.10.2019      SuRie kommt zum Clubtreffen!

Als sie ein Idiot bei ihrem Auftritt in Lissabon 2018 störte, kam SuRie erst recht in Fahrt und besang den "Storm" mit ganz besonderer Leidenschaft. OGAE Germany darf nun freudig verkünden, dass wir die gleichermaßen großartige wie sympathische Sängerin am 25. Januar beim Clubtreffen in München erleben dürfen. Freut Euch auf eine tolle Künstlerin auf der Isartal-Bühne!

eingestellt von: Reinhard Ehret
© Foto: Sigi Doppler

26.09.2019      Second Chance Contest 2019 - Die Finalshow

Nun ist es soweit und der Sieger des diesjähirgen Wettbewerbs der Nicht-Gewinner-Lieder der diesjährigen nationalen Vorenscheidungen steht fest. Welches Lied die meisten Punkte auf sich vereinen konnte, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Aber unsere Freunde von OGAE Italy haben unter http://www.ogaeitaly.net/2019/09/23/lo-show-di-ogae-italy-per-il-second-chance-contest-2019/  eine spannende Finalsendung zusammengestellt. Und wer nicht fast eine Stunde Zeit oder Geduld hat, kann ja vorspulen.

eingestellt von: Stefan Ball

30.08.2019      Rotterdam, Ahoy am 16. Mai 2020!

Die Entscheidung ist gefallen: Das Finale des ESC 2020 wird am 16. Mai im Ahoy in Rotterdam ausgetragen. Die Halbfinals finden am 12. und 14. Mai statt.

Rotterdam ist die zweitgrößte Stadt der Niederlande und hat den größten Hafen der Welt. Das Ahoy ist eine traditionsreiche Mehrzweckhalle und gehöt zu den beliebtesten Konzertarenen Europas. Es fasst 15.000 Zuschauer (beim ESC werden es vermutlich aber nur ca. 10.000 sein) und war bereits Austragungsort mehrer niederländischer Vorentscheidungen und des Junior ESC. 

Noch liegen uns keine Informationen zum Start des Ticket-Vorverkauf oder zu Ticket-Preisen vor. Sobald wir mehr erfahren, findet Ihr alles was Ihr wissen müsst hier auf ogae.de. Erfahrungsgemäß wird der VVK aber nicht vor Dezember starten.


 

eingestellt von: Frank Albers

Aktualisierung | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

.

 
OGAE Germany e.V.